Öjebyn

Öjebyn liegt nur einen Katzensprung von Luleå Gammelstaden entfernt und widmet sich mit seinen alten Häusern noch heute der Historie.

Historie in Öjebyn entdecken

Öjebyn ereilte in der Geschichte das gleiche Schicksal wie Luleå Gammelstaden. So fiel auch dieser Ort der Landhebung zum Opfer. Aufgrund dieser entschied man sich Mitte des 17. Jahrhunderts dazu, die Hauptsiedlung von Öjebyn weiter ins heutige Piteå zu verlegen. Ursprünglich befand sie sich direkt an der Piteälvmündung. Infolge dieser Entwicklung blieb an der einstigen Position von Öjebyn nur die Kirchstadt zurück. Diese kann noch heute im Schweden Urlaub besichtigt werden.

Höhepunkt von Öjebyn

Ein Höhepunkt beim Besuch von Öjebyn ist sicherlich die alte Kirche des Ortes. Sie wurde bereits im frühen 15. Jahrhundert errichtet. Um 1750 entschied man sich schließlich für einen umfangreichen Umbau des Gotteshauses. Im Schweden Urlaub fällt bei einem Besuch sofort die prächtige Barockausstattung auf. Zu der Kirche von Öjebyn gehört auch ein separater Glockenturm. Er diente in der Vergangenheit als kastal und wurde demnach zur Verteidigung genutzt. Das kleine Piteå kann man im Schweden Urlaub ausgehend von Öjebyn problemlos erreichen. Während des Sommers werden vor allem die Strände des Ortes als Ziel angesteuert.