Bummelfahrt in den Norden

Ja das war eine Bummelfahrt – tja mit dem Anhänger geht es halt nicht so schnell vorwärts.
Wir (Patrik und meine Wenigkeit) benötigten eine reine Fahrtzeit von 36 Std. für die ca. 2810 km! Etwas müde aber zufrieden kamen wir nach einer gefühlten Ewigkeit im Ferienhaus an. Doch der Schock war wohl die angenehme Temperatur, es war um 03:00 Uhr nur gerade mal 26.5 Grad, nur halt Minus.
Auto ausladen und ab ins Bett.
Um neun Uhr waren wir schon wieder auf den Beinen und starteten mit dem Projekt Küchenumbau.
Es dauerte länger als gedacht, okay neben schiefen Wänden und Böden gab es Verzögerungen und wie es so ist, auch Änderungen im Projekt.
Wir entschieden uns, die Wände mit MDF Paneelen zu verschönern und da die neue Küchenkombination etwas grösser war als die alte, mussten wir die Wand verlängern.
Als sich das Projekt dann dem Ende zuneigte, kam uns die Idee mit etwas Laminat die Küche zu toppen. Gesagt getan!
Aber dann konnte es Patrik nicht lassen, er brachte ein neues Projekt ins Spiel und ein weiteres Loch in unser Budget, doch ich konnte seinem Vorschlag eine Trennwand zwischen Küche und Wohnzimmer einzuziehen, nicht widersprechen, zu gut war er.
So starteten wir wieder einmal einen Besuch im ByggMax ab und kauften Material ein.
Am Dienstagmorgen wurde losgelegt, aber auch hier benötigten wir mehr Zeit als eingerechnet.
Patrik hat hier ein Superidee umgesetzt und ich möchte mich  für seinen tollen Einsatz bedanken.
Der ganze Umbau hat uns viel Spass gemacht und wir sind immer noch Freunde.. smile.
Doch wie immer gehen Ferien resp. „Arbeitsferien“ schnell vorbei.
Zu guter letzt mussten wir uns sogar sputen, den noch nicht ausgeräumten Anhänger zu leeren, um die Bummelfahrt retour nach Hause starten zu können.

Küchenumbau:

Fotos:
20130313-222903.jpg
2013-03-20 16.19.43
2013-03-20 16.20.16
2013-03-15 13.48.27